Beschreibung des Naturparks

Die Entstehung

Der Pfälzerwald wurde im Jahr 1958 unter Einbeziehung der Landschaftsschutzgebiete "Pfälzerwald" und "Deutsche Weinstraße" sowie "Eis- und Eckbachtal" zum Naturpark erklärt und im Jahr 1967 mit einer Verordnung alsLandschaftsschutzgebiet "Naturpark Pfälzerwald" unter Schutz gestellt. Im Jahr1992 wurde er wegen seines besonderen Vorbild- und Modellcharakters als12. deutsches Biosphärenreservat von der UNESCO anerkannt und in das
weltweite Netz der Biosphärenreservate aufgenommen.
Damit ist der Pfälzerwald ein wichtiger Mosaikstein für die globale Erhaltung der biologischen Vielfalt und nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen der Erde.

Ziele des Biosphärenreservats

Biosphärenreservate tragen dazu bei, natürliche Ressourcen zuerhalten, Umweltbelastungen vorzubeugen und Umwelt gerechtes Verhalten bewusst zu machen. IndividuelleEntwicklungs- und Förderprogramme, Forschung,Umweltbeobachtung und Schaffung eines breiten Umweltverständnisses sollen ein harmonisches Miteinander zwischen Mensch und belebter Umwelt einleiten und langfristig sichern. Im Biosphärenreservat sollen gemeinsam mit den darinlebenden und wirtschaftenden Menschen beispielhafte undzukunftsfähige Konzepte zu dessen Schutz, Pflege undEntwicklung ausgearbeitet und umgesetzt werden.

Landschaftliche Besonderheit

Das Gebiet liegt mit seiner Gesamtfläche von rund 180.000 ha im Südteil des Landes Rheinland-Pfalz. Es besitzt einen sehr hohen Waldanteil von rund 76 %.
Der Pfälzerwald ist das größte zusammenhängende Waldgebiet und dievielgestaltigste und eindruckvollste Buntsandsteinlandschaft der Bundesrepublik.Seiner landschaftlichen Struktur nach wird der Naturpark in4 Landschaftsteile gegliedert: den nördlichen Pfälzerwald,den mittleren Pfälzerwald, den auch als "Wasgau" bezeichnetensüdlichen Pfälzerwald und das ehemalige Landschaftsschutzgebiet "Deutsche Weinstraße" mit dem ausgedehntenRebenmeer, das sich am Ostrand des Naturparks erstreckt.


Lebens- und Wirtschaftsraum

Das Biosphärenreservat Pfälzerwald ist eine über Generationvon Menschen geprägte Kulturlandschaft. Diese ist Basis undLebensader für Holz- und Forstwirtschaft, Landwirtschaft,Weinbau und Tourismus. Das Biosphärenreservat ist einwichtiger Wasserspeicher, ein wertvoller Frischluftspender undein bedeutendes zentrales Naherholungsgebiet für diegesamte Region. Seinen Bewohnern bietet es hohe Lebensqualität. Eine Vielzahl wildlebender Tiere und wildwachsenderPflanzen finden hier angemessene, ihrer Art entsprechende
Lebensräume.

Ausschnitt von Pfaelzerwald.de